Interdisziplinärer Realisierungs-Wettbewerb

Klinikum der Universität München – Neubau Campus Großhadern

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, München

Interdisziplinärer Realisierungs-Wettbewerb

Klinikum der Universität München – Neubau Campus Großhadern

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst, München

Dipl.-Ing. Wolfgang Schmutzler

Dipl.-Ing.

Wolfgang Schmutzler

Projektleiter

Auslober
Freistaat Bayern - Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst vertreten durch das Staatliche Bauamt München 2 - Projektgruppe Neubau Großhadern H 3.4
Gesamtkosten
800 Mio. €

CPE ist seit Ende 2018 in die Wettbewerbsvorbereitungen dieses Mega-Projektes involviert und hat maßgeblich am Auslobungstext zur Technischen Gebäudeausrüstung und allen Aktivitäten der Vorprüfung mitgewirkt. Die veranschlagte Investitions-Summe für das Projekt Neubau Campus Großhadern liegt bei etwa 800 Mio. Euro.

Die Vorprüfung erfolgte in einem zeitlich versetzten, zweistufigen Wettbewerbs-Verfahren.

Die Fachdisziplinen wurden hier vertreten durch:

  • Bau, Architektur, städtebauliche Zielplanung: EDP-Architekten
  • Betriebsorganisation: Teamplan
  • Technikkonzept übergeordnet, Außenbereiche: Drees & Sommer
  • Technische Gebäudeausrüstung Maschinenwesen: CPE, H. Schmutzler
  • Technische Gebäudeausrüstung Elektrotechnik: Elcon

Für die Vorprüfung wurde eine Vielzahl von Beurteilungskriterien zusammengetragen, die dann in einer, für alle Teilnehmer gleichgeltenden, Bewertungsmatrix mündeten. Dabei wurden, wie bei einer Ampelfunktion, die Ergebnisse der Einzelprüfungen farblich dargestellt und auch entsprechend kommentiert.

Bereits bei dieser ersten Phase des interdisziplinären Wettbewerbes haben sich deutlich die Unterschiede gezeigt, wie die Ansprüche der Technik im Hinblick auf Schachtsystematik, Flächen und Geschosshöhen architektonisch umgesetzt wurden. Auch konnten bereits in der ersten Wettbewerbs-Phase innovative Ideen und der Technikeinsatz für energieoptimierte Systeme gewertet werden.

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst München Klinikum der Universität München – Neubau Campus Großhadern Interdisziplinärer Realisierungs-Wettbewerb
Außenansicht des Bestandsgebäudes

Von 18 ausgewählten Wettbewerbsarbeiten, die allesamt einen hohen Standard auch in den Bereichen der Technik aufwiesen, wurden in der ersten Preisgerichts-Runde Mitte Dezember 2019 insgesamt 10 Arbeiten für das weitere Verfahren ausgeschlossen.

Mit einer entsprechenden Kommentierung durch die einzelnen Fachdisziplinen wurde dann die zweite Wettbewerbsphase für die 8 verbliebenen Bewerber gestartet. CPE hat sich in die Vorprüfung der zweiten Wettbewerbsphase sehr detailliert eingebracht und für jeden Wettbewerber neben der erweiterten Beurteilungsmatrix aus Phase 1 entsprechende Prüfberichte zu den Technik-Vorschlägen eines jeden Teilnehmers verfasst.

Corona-bedingt musste der Zeitplan für die zweite und entscheidende Preisgerichts-Sitzung um etwa 3 Monate auf den 11.02.2021 und 12.02.2021 verschoben werden. Durch gute Vorbereitung und ein hervorragendes Hygienekonzept mit räumlicher Trennung von Preisgericht zu allen anderen fachlichen Beteiligten ist es dem Auftraggeber gelungen, das Wettbewerbs-Verfahren reibungslos zu beenden. Die Sitzungs-Teilnehmer waren auf 3 separate Hörsäle verteilt mit digitaler Vernetzung zu den Vorprüfern, und auch technisch hat dies hervorragend geklappt. Somit war es dem Preisgericht auch ohne persönlichen Kontakt zu den Vorprüfern möglich, die Entwürfe mit seinen Stärken und Schwächen bestmöglich zu beurteilen.

Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst München Klinikum der Universität München – Neubau Campus Großhadern Interdisziplinärer Realisierungs-Wettbewerb
Lageplan Gesamtcampus

CPE hat dazu beigetragen, in diesem interdisziplinären Wettbewerb ein Bewusstsein zu schaffen, wie verzahnt Hochbau und Technik im Krankenhaus-Bereich ist. Dies wurde auch entsprechend vom Preisgericht und von unserem Auftraggeber gewürdigt.

Unsere Leistungen

CPE ist seit Ende 2018 in die Wettbewerbsvorbereitungen dieses Mega-Projektes involviert und hat maßgeblich am Auslobungstext zur Technischen Gebäudeausrüstung und allen Aktivitäten der Vorprüfung mitgewirkt.